Käfer, Kühlung, Mäusekot

Frank Homfeld und Dr. Anne Prigge streifen regelmäßig durch die Gießener Gastro-Szene. Dabei schlagen sie sich nicht etwa die Bäuche voll oder trinken einen über den Durst. Prigge und Homfeld arbeiten für das bei der Kreisverwaltung angesiedelte Veterinäramt, genauer gesagt im Sachgebiet Lebensmittelüberwachung. Sie kontrollieren zum Beispiel die Lagerung und Verarbeitung von Speisen, damit sich die Gäste nicht den Magen verderben.

Quelle hierzu auf giessener-allgemeine.de

MnHexP in Urinproben: Erste Einschätzungen zugesundheitlichen Wirkungen (kann in Sonnenschutzmittel enthalten sein)

Die in Urinproben nachgewiesenen Konzentrationen des Stoffes Mono-n-
hexylphthalat (MnHexP) geben nach einer ersten, vorläufigen Bewertung des
Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) keinen Anlass für eine erhöhte
Besorgnis. Die nachgewiesenen Konzentrationen bewegen sich in einem Bereich,
der auch bei anderen Phthalaten im Rahmen von Reihenuntersuchungen
nachgewiesen wurde. Das BfR hat die nachgewiesenen MnHexP-Werte anhand von
Modellrechnungen gesundheitlich eingeordnet.

Quelle hierzu auf bfr.bund.de

Cannabis: Was bedeutet die geplante Legalisierung in Deutschland?

Die begrenzte Legalisierung von Cannabis zu Genusszwecken ist ein zentrales Projekt der Ampel-Koalition in Berlin. Die Regierungsparteien haben ihre Verhandlungen über das Cannabis-Gesetz abgeschlossen. Es sieht vor, dass Konsumenten Cannabis künftig über nicht-kommerzielle Anbauvereinigungen beziehen können.

Quelle hierzu auf ndr.de

Basler Wirtepaar fällt viermal durch Lebensmittelkontrolle

Verschimmelte Saucen, verschmutzte Küchenutensilien, überlagerte Lebensmittel: Gleich viermal flog ein Basler Wirtepaar in den vergangenen Jahren durch die Kontrollen des Lebensmittelinspektorats. Deshalb erhielten die beiden einen Strafbefehl.

Quelle hierzu auf bluewin.de

Aus diesem Grund sollte man immer eine Münze im Gefrierfach haben (nur für privat)

Mit einem einfachen Trick, für den Sie nur einen Plastikbehälter, etwas Wasser und eine Münze benötigen, können Sie sich vor einer Lebensmittelvergiftung schützen.

Quelle hierzu auf nordbayern.de

Chef der EU-Lebensmittelbehörde: „Wir müssen uns anders ernähren“

Themen wie die Änderung unserer Ernährungsgewohnheiten und die Frage, wer die Kosten für diese Umstellung trägt, sind politisch heikel und müssen in der Debatte über nachhaltige Lebensmittelsysteme angesprochen werden, sagte der Leiter der EU-Lebensmittelbehörde in einem Interview mit Euractiv.

Quelle hierzu auf euractiv.de

Stadt Augsburg sucht: Lebensmittelkontrolleur (unbefristet) oder Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur (zunächst befristet auf zwei Jahre) (m/w/d)

Arbeiten bei der Stadt – werden Sie Teil unseres Teams!

Wir sichern nachhaltig die ökologische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Zukunftsfähigkeit der Stadt Augsburg. Täglich engagieren sich mehr als 6.500 Beschäftigte in verschiedensten Bereichen für unsere über 300.000 Bürgerinnen und Bürger.

Hier geht es zur Stellenausschreibung

Regierung von Oberbayern Sucht: Auszubildende/n für den Bereich der Lebensmittelüberwachung (m/w/d) oder bereits ausgebildete Lebensmittelüberwachungsbeamte (m/w/d)

Oberbayern mitgestalten
Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 2000 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Am Flughafen in Hannover: Zoll findet 40 Kilo Gammelfleisch im Koffer | Regional

Zoll-Beamte wollten am Airport Hannover (Niedersachsen) das Gepäck einer Reisenden aus Benin (Westafrika) kontrollieren. Bei den insgesamt fünf Koffern handelte es sich um sogenanntes Rush-Gepäck, also Sachen, die der Reisenden nachgesandt wurden.

Quelle hierzu auf bild.de

Gammelfleisch auf Ladefläche: Polizei zieht Dönerspieße ein

Ungekühltes Dönerfleisch haben Bundespolizisten in Elmshorn aus dem Verkehr gezogen. Den unappetitlichen Ekel-Fund machten Beamte am Montag bei einer Verkehrskontrolle. Den Fahrer des Transporters erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Lebensmittelgesetz.

Quelle hierzu auf abendblatt.de