Erbgut nach Maß: Was denken die Verbraucher?

Aromatische und zugleich haltbare Tomaten; Weizen, der Hitze und Trockenheit trotzt; Gen-Therapie für vererbte Krankheiten; Körpereigene Abwehrzellen, die Krebs bekämpfen: All diese Verheißungen sollen mit Hilfe neuartiger Gen-Scheren in Erfüllung gehen. Aber welche Risiken gibt es? Wo sind die Grenzen? Was muss die Gesellschaft bedenken, wenn sie sich auf die neuen Methoden der Biotechnik einlässt? Diese und viele weitere Fragen können Bürgerinnen und Bürger bei der Verbraucherkonferenz des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) zum Genome Editing – der Fachausdruck für Gen-Scheren – debattieren. Bis zum 28. Juli 2019 können sich Interessierte für die Konferenz anmelden, Startschuss ist am 10. August 2019.

Quelle hierzu auf bfr.bund .de

Drucken E-Mail

Vorerst keine Herausgabe von Lebensmittel-Kontrollberichten zur Veröffentlichung auf der Online-Plattform „Topf Secret“

Koblenz (VG) – Aufgrund von Eilanträgen zweier Lebensmittelunternehmen untersagte das Verwaltungsgericht Koblenz dem Landkreis Cochem-Zell und der Stadt Koblenz vorerst die Herausgabe von Lebensmittel-Kontrollberichten, die zum Zwecke der Veröffentlichung auf der Internet-Plattform „Topf Secret“ von zwei Privatpersonen beantragt worden war.

Quelle hierzu auf animal-health-online.deanimal-health-online.de

Drucken E-Mail

clea24_oncamp_mathes.png engel_unterb_tkt_2019.jpg balvi_ebro_jueng_apc_01.jpg haccp_quadis_scs_tec.png dbv_banner.png buho_schnell_dbl_fink.png