LG München I: Isolierte Werbeaussagen wie „14 g Protein“ ist wettbewerbswidrig

Das Landgericht München I hat entschieden, dass die isolierten Werbeaussagen „14 g Protein“ und „14 g Protein pro Becher“ gegen die Lebensmittel-Informationsverordnung verstoßen und damit wettbewerbswidrig sind. Zudem führe ein nicht aufgeklärter Sternchen-Hinweis zu einer Irreführung der Verbraucher (Landgericht München I, Urteil vom 28.07.2023, Az. 37 O 14809/22).

Quelle hierzu auf lhr-law.de