Vier Kontrolleure für eine halbe Million Hühner

Der "Untersuchungsausschuss Ei" ist seit zehn Wochen aktiv. Er soll den Skandal um die Firma Bayern-Ei aufklären, einen der größten Lebensmittel-Skandale in Bayern.Schon früh zeigt sich: An den Ämtern fehlen zahlreichen Kontrolleure und Veterinäre, viele Stellen sind über längere Zeit unbesetzt.

Quelle hierzu auf sueddeutsche.de

Drucken E-Mail

engel_unterb_tkt.png dbv_banner.png balvi_ebro_jueng_apc.png buho_schnell_dbl_fink.png clea24_oncamp_mathes.png haccp_quadis_scs_tec.png